Schiffsfonds.Rechtinfo.de - Kopfgrafik

HCI Capital AG

Die HCI Unternehmensgruppe wurde 1985 gegründet und zählt zu den führenden deutschen Emittenten geschlossener Beteiligungen. Darunter auch zahlreiche Schiffsfonds und Flottenfonds. Zu diesen zählen unter Anderem die Folgenden:
  • HCI „MS Jessica"
  • HCI „MS Tatjana"
  • HCI Schiffsfonds IV
  • HCI Schiffsfonds V
  • HCI Schiffsfonds VI
  • HCI Schiffsfonds VII
  • HCI Schiffsfonds VIII
  • HCI Schiffsfonds IX
  • HCI Schiffsportfolio X
  • HCI Shipping Select XI
  • HCI Shipping Select XIII
  • HCI Shipping Select XIV
  • HCI Shipping Select XV
  • HCI Shipping Select XVI
  • HCI Shipping Select XVII
  • HCI Shipping Select XVIII
  • HCI Shipping Select XIX
  • HCI Shipping Select XX
  • HCI Shipping Select XXI
  • HCI Shipping Select XXII
  • HCI Shipping Select XXIII
  • HCI Shipping Select XXIV
  • HCI Shipping Select XXV
  • HCI Shipping Select 26
  • HCI Shipping Select 27
  • HCI Shipping Select 28
  • HCI Exklusiv Multipurpose Quartett
  • HCI Euroliner
  • HCI Euroliner II
  • HCI Renditefonds II HCI Renditefonds IV
HCI Capital zeigt deutlich, dass die Krise in der Schifffahrt mit massiv sinkenden Charterraten auch vor einem Branchenriesen nicht Halt macht. Zu den Schiffen, die bereits Insolvenz anmelden mussten gehören
  • HCI MS „Magellan Star”
  • HCI MS „Magellan Meteor”
  • HCI MS „Heinrich Sibum“
  • MT „Hellespont Commander” (HCI Shipping Select 28)
  • MT „Hellespont Crusader” (HCI Shipping Select 28)
  • MT „Hellespont Centurion” (HCI Shipping Select 26)
  • M/T „Hellespont Challenger” (HCI Shipping Select 26)
  • MT „Hellespont Charger” (HCI Shipping Select 26)
  • MT „Hellespont Chieftain” (HCI Shipping Select 26)
  • MS „Voge Prestige” (HCI Shipping Select XXV)
  • MS „Voge Prosperity” (HCI Shipping Select XXV)
  • MS „Voge Trader” (HCI Shipping Select XXV)
  • MS „Voge Voyager” (HCI Shipping Select XXV)
  • MS „Hammonia Majesty” (HCI Shipping Select XVII)
  • MS „Hellespont Trader” (HCI Shipping Select XVI)
  • MS „Hellespont Trooper” (HCI Shipping Select XVI)
  • MS „Hellespont Triumph” (HCI Shipping Select XVII)
STELLUNGNAHME DER KANZLEI GÖDDECKE

Zahlreiche HCI-Schiffsfonds fordern bereits von den Anlegern die geflossenen Ausschüttungen zurück. Betroffene sollten ihre Kapitalanlage diesbezüglich anwaltlich prüfen lassen und nicht wortlos bezahlen. Viele Gerichte bis zum Bundesgerichtshof haben bereits entschieden, dass Ausschüttungen nicht ohne Weiteres zurückgefordert werden können. Die daran geknüpften Voraussetzungen erfüllen die meisten Schiffsfonds nicht. Die Verteidigung gegen Rückforderungen der Fondsgesellschaften übernehmen die Rechtsanwälte von GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE gerne.

Die Anwälte der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE betreuen eine Reihe von Anlegern bei der Prüfung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen. Banken, die nicht über die Risiken eines solchen Fonds aufgeklärt haben, können den betroffenen Anlegern zum Schadensersatz verpflichtet sein.

Quelle: eigene Recherche - 12. Februar 2014 (Rechtsanwältin Chiara Bahrig)



Emissionshäuser